Pierre Grumbacher

«Donnerstag, 11. - Samstag, 27. Mai 2017»

Die Ausstellung «Joie de Vivre» umfasst Werke, die vor allem in den Jahren 2016 und 2017 entstanden sind. Die ausgestellten Skulpturen, Bilder und Drucke sind inspiriert von Interaktionen mit Menschen. Sie zeigen Lebensfreude, Zärtlichkeit, Bewegung, Tanz und Genuss.

Bewegung und Tanz als Ausdrucksform der Lebensfreude ist das Thema der Werke im vorderen Raum der Ausstellung. Die Bilder «Tanzperformance» zeigen Tänzer auf einer Bühne, die vor einem Publikum tanzen. Der Betrachter reiht sich sozusagen ins Publikum ein und hört die Musik in seinem inneren Ohr. Die Drahtskulpturen sind jeweils aus einem Stück Draht geschaffen. Der Künstler will damit die Leichtigkeit der Skizze in eine räumliche Struktur bringen und nutzt dabei das Spiel von Licht und Schatten, um die Dynamik der Bewegung zu verstärken. Skulpturen von Einzeltänzerinnen, die an den Strand und den Carneval erinnern, und Tuschezeichnungen runden das Ensemble ab.

«Dialog und Zweisamkeit» ist das vorherrschende Thema der Werke im hinteren Raum der Ausstellung. Dabei umfasst eine Werkgruppe die Darstellung von (Liebes-) Paaren im Dialog oder im besinnlichen Zusammensein. Beide Bildergruppen, «Liebespaar» und «Liebespaar auf roter Bank», sind eine Mischung von Malerei und Druck. Dadurch gleichen sich die Bilder und sind doch Unikate. Damit will der Künstler den Betrachter dazu bewegen, sich mit der Frage auseinanderzusetzen, was eine Beziehung speziell macht. Die Werkgruppe «Geist in der Flasche» umfasst Drahtskulpturen, die sich dem Betrachter als Gesprächspartner anbieten oder – im Zusammenspiel mit Licht und Schatten selbst eine Geschichte erzählen.

Vernissage

Mittwoch, 10. Mai 2017 ab 18.30h


Ausstellungsdauer

Donnerstag, 11. - Samstag, 27. Mai 2017


Weitere Eindrücke